Insights: Interview mit Cristobal da Costa, Customer Relations Manager bei der HCM4all GmbH

Posted in Blog

Heute bei uns im Interview ist Cristobal da Costa. Als Customer Relations Manager bei HCM4all ist er sowohl für die Einrichtung der Bewerbermanagementsoftware beim Kunden und die Lösung von eventuell auftretenden Problemen, als auch für Schulungen in Form von Webinaren zuständig.

Cristobal da Costa, Customer Relations Manager bei HCM4all

Cristo, warum sollten Unternehmen ihr Bewerbermanagement überhaupt digitalisieren?

Weil sie sonst den Anschluss verpassen. Um nicht von der Konkurrenz überholt und abgehängt zu werden, sollten Unternehmen das Digitalisieren ihres Bewerber- und Personalmanagements nicht abwarten und vor sich herschieben.
Die Candidate Experience der Bewerber hängt direkt mit dem Einsatz einer modernen Softwarelösung zusammen und je angenehmer diese Erfahrung ist, desto eher werden sich Bewerber auch für ein Unternehmen entscheiden. Wer z.B. auf seiner Karriereseite outdated rüberkommt und dann zusätzlich ein aufwändiges Bewerbungsverfahren mit E-Mail und PDFs hat, wirkt unattraktiv auf mögliche Bewerber.

Welche Fehler machen Unternehmen deiner Erfahrung nach bei der Suche und Implementierung von Bewerbermanagementlösungen am häufigsten und wie kann man diese vermeiden?

Viele Unternehmen zögern, weil sie denken, dass die Einführung einer neuen Software viel Zeit und Geld kosten würde. Das stimmt nicht. Eine cloudbasierte Software wie HCM4all wird inklusive Altdatenübernahme innerhalb von zwei Wochen eingeführt und erfordert kein Setup vor Ort. Wir machen keine zeitintensiven Schulungen, sondern erklären alles genaustens in Webinaren. Und falls es mal doch Unklarheiten gibt, stehen wir natürlich jederzeit telefonisch und online zur Verfügung.

Ein weiterer Fehler: Unternehmen, die schon SAP oder eine andere übergeordnete Softwarelösung im Einsatz haben, kaufen sich oft darauf aufbauende Bewerbermanagementlösungen ein, weil sie denken, so weniger Aufwand zu haben und in einer gewohnten Umgebung arbeiten zu können. Solche Erweiterungen sind aber oft sehr allgemein gehalten ohne funktionale Tiefe und können nicht dasselbe leisten wie eine spezialisierte Bewerber- und Personalmanagementsoftware wie HCM4all.

Welche Features sollte eine moderne Softwarelösung für Bewerbermanagement und Personal deiner Meinung nach bieten?

Da gibt es sicherlich viele verschiedene Aspekte und es kommt auf den Kunden und seine Ziele an. Ein Pluspunkt bei uns ist, dass wir modular aufgebaut sind und der Kunde sich die für ihn wichtigen Features zusammenstellen kann.

Ich möchte ein paar Punkte exemplarisch herausgreifen.

Zu den wichtigsten Funktionen neben dem klassischen Bewerbermanagement und der Karriereseite gehört sicherlich das Talentmanagement. Im Kampf um Talente ist für immer mehr Unternehmen das Active Recruiting das Mittel der Wahl. Die so gefundenen Talente und auch Second Best Bewerber oder Alumni können in unserer Software in unbegrenzt viele Talent Pools einsortiert werden. Natürlich braucht es dafür deren Einverständnis, um auch DSGVO-konform zu arbeiten. Dank Talent Pools ist es für Personaler viel leichter, mit ihnen in Kontakt zu bleiben und sie wiederzufinden.

Des Weiteren setzen immer mehr Unternehmen auf Empfehlungen. Durch sogenannte Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programme können Kollegen den Personalern helfen, Stellen zu besetzen. Dafür müssen sie nur die Stellenanzeige in ihren Netzwerken teilen. Wenn dadurch jemand eingestellt wird, kann dies zum Kollegen zurückverfolgt und dieser belohnt werden. Unsere Kunden müssen dabei nicht auf Drittanbieter setzen, sondern steuern alles bequem und zentral über unser Tool.

Da die Personalsuche heutzutage so schwierig geworden ist, arbeiten viele unserer Kunden mit Personaldienstleistern. Diese werden ganz einfach in die Systemumgebung von HCM4all eingebunden und können so die von ihnen gefundenen Kandidaten vorstellen.

Und ganz wichtig: dank Mandantenfähigkeit haben auch angeschlossene Unternehmen, Tochter- und Auslandsgesellschaften sowie Filialen Zugang zum selben System. Da geht keine Information verloren.

Und wie schaut es mit der Datensicherheit aus?

Unsere Software und Daten liegen ausschließlich auf Servern in Deutschland, bei der 1&1 Ionos GmbH und Amazon Web Services. Außerdem arbeiten wir komplett DSGVO-konform. Somit können unsere Kunden immer sicher sein, dass ihre Daten unangetastet bleiben.

Wie funktioniert der Support bei HCM4all? Was muss ein Kunde beispielsweise beim Auftreten einer Fehlermeldung tun?

Bei Problemen sind wir jederzeit telefonisch erreichbar. Dabei werden Kunden nicht mit einem anonymen Call Center-Mitarbeiter verbunden, sondern landen direkt bei uns im Büro, wo wir uns persönlich um ihre Schwierigkeiten kümmern.
Bei Unklarheiten können Nutzer auch immer unser Help Center besuchen. Dort gibt es erklärende Texte und Videos zu vielen Bereichen unserer Software. Außerdem können Sie uns dank dem Ticketsystem eine Nachricht hinterlassen, die schnellstmöglich bearbeitet wird.

Und was gefällt dir am besten an der Arbeit bei HCM4all?

Die Vielfältigkeit meiner Aufgaben. Einerseits habe ich im Kundenkontakt mit vielen verschiedenen Menschen aus den unterschiedlichsten Branchen zutun. Andererseits arbeite ich auch eng mit der Entwicklung zusammen und habe so Einfluss auf das Produkt. Außerdem bin ich hier jeden Tag von einem tollen Team umgeben. Und zu guter letzt: Wenn man merkt, dass man einem Kunden wirklich geholfen hat und positives Feedback bekommt, ist das natürlich immer toll.

Cristo, wir danken Dir für das Interview.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.